© Copyright und alle Rechte Ursula Reiner
 
 

 

 

 

Architektin Mag. arch. Ursula Reiner

Staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikerin mit ruhender Befugnis

     
     
 
 
 
 
 

 

 
 
 
   

 

   
     
     
     
     
     
     
     
 
 
     
     
     
     
     
     
     
 

Raum und Bild


Architektur und Malerei

 

Es werden Arbeiten von Ursula Reiner in den Bereichen Architektur und Malerei präsentiert. Außerdem gibt es einen Bereich für Gastkünstler und den Kinderbereich „Farbklecks“.

 

Ursula Reiner wurde 1975 in Wien geboren und studierte an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Ihr Architektur-Diplom absolvierte sie 2001 mit Auszeichnung in der Meisterklasse von Prof. Hans Hollein. Die Malerei war ein stetiger Begleiter ihrer Arbeiten und entwickelte sich seit 1997 zum zweiten wichtigen Wirkungsbereich der Künstlerin.

 

Raum und Bild

Raum als Synonym für Architektur.

Bild als Synonym für Malerei.


Architektur, das heißt: Freiräume schaffen, Zwischenräume schaffen, Raum schaffen.


Malerei, das heißt: Farben, Eindrücke, Formen sehen und in Bilder zu verarbeiten

Architektur und Malerei sind zwei Bereiche, die einander ergänzen und inspirieren.

 

Malerei


Abstrakte Motive und kräftige Farben prägen vorerst die Bilder, während später figurative Elemente immer stärker ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Auch in zahlreichen Einzelausstellungen hat Ursula Reiner bereits ihre Arbeiten gezeigt. Nach der Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg 2003 zeigte sie zum Beispiel den Bilderzyklus „Human Scale“ im Wiener WUK.

 

Architektur


Es ist wichtig den Raum zu erkennen, wo Architektur entstehen soll. Kein Ort ist gleich. Jeder Ort ist anders und stellt andere Fragen, die durch eine andere Architektur beantwortet werden müssen. Nur so kann Frei-Raum geschaffen werden. Nach dem Studium arbeitete Ursula Reiner in verschiedenen Architekturbüros, unter anderem in den Ateliers von Hans Hollein in Wien sowie von Jean Nouvel in Paris. Die Ziviltechnikerprüfung absolvierte sie im Jahr 2005.

Nach Auslandsaufenthalten in San Diego, California und Paris im Jahr 2006 lebt und arbeitet die Künstlerin in Wien.

 

Gastkünstler


Auf dieser Seite bietet Ursula Reiner auch anderen Künstlern die Möglichkeit, Arbeiten zu präsentieren. Es werden Künstlerinnen und Künstler eingeladen auf diesem Weg Arbeiten zum ersten Mal im Internet zu präsentieren und so einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Schicken Sie Bewerbungen einfach formlos an Ursula Reiner.

 

Gabriele Brandstetter

Ich freue mich als neue Gastkünstlerin Gabriele Brandstetter begrüßen zu dürfen. Die Arbeiten von Gabriele Brandstetter sind meistens Experimente.
Was passiert wenn …? Es reizt die Künstlerin Gabriele Brandstetter, Dinge auszuprobieren und Materialien zu kombinieren, wobei gerne natürliche Materialien verwendet werden. Auch Verpackungen und andere Ver- und Gebrauchsgegenstände werden verarbeitet. Dabei ist es sehr wichtig, dass in sich harmonische Werke entstehen. Die ersten Lehmarbeiten entstanden anlässlich der Abschlussarbeit der künstlerischen Ausbildung von Gabriele Brandstetter. Gearbeitet wird mit Fertiglehmputz wie er bei Bauwerken verwendet wird. Gabriele Brandstetter kombiniert Lehm mit anderen Materialien aus der Natur wie z.B. Steine, Zweige, Stroh, Steinmehl und Farbpigmenten.

 

Farb-Klecks


Auf der Seite von Ursula Reiner gibt es auch einen Bereich, der für Kinder reserviert ist. „Farbklecks“ ist eine kleine Ecke für kleine Menschen, wo besondere Bilder zu sehen sind, die für ganz besondere Kinder gemalt wurden.

 

News + Tipps


Ursula Reiner informiert in diesem Bereich ihrer Seite „Raum und Bild“ über aktuelle Vernissagen und Ausstellungen. Auch Buchtipps sind zu finden: Malerei in der Literatur, Nachschlagewerke, Künstlerbiografien. Sie sind herzlich eingeladen, aktuelle Termine von Ausstellungen und Vernissagen (im Raum Wien) oder Empfehlungen für gute Bücher an office@raumundbild.at zu senden. In der Rubrik News + Tipps können diese dann veröffentlicht werden.